META name="copyright" content="www.glueckleben.de">
Home
english version
Themen
Veranstaltungen
individuelle Hilfe
Ausbildungen
Buch
kostenlos
Links
unsere Ziele
Kontakt

Charismatische Macht im Zeichen der Liebe

 

Darunter verstehe ich vom Herzen gelebte Macht und den göttlichen Willen widerstandslos geschehen lassen (Ego/Kontrolle sind ausgeschaltet), d.h. alles was ich denke, fühle und tue geschieht aus dem Herzen, aus der Liebe heraus und die göttliche Quelle bestimmt was wann sein darf und ich gebe mich hin. Wenn ich von Liebe rede, meine ich die göttliche bedingungslose Liebe, die jedem seine Freiheit läßt, egal um was es geht, die nicht bewertet und beurteilt. Die menschliche Liebe dagegen ernährt sich vom Ego + jeder denkt nur an sich selber + Angst z.B. wenn du das nicht machst, habe ich dich nicht mehr lieb + manipuliert + bewertet und beurteilt (Schubladendenken). Auch findet  Machtmißbrauch statt.

Auf dieser Erde gibt es zwei Pole, die Angst und die göttliche Liebe. Wir können uns frei entscheiden (einen freien Willen hat jeder) was wir leben wollen. Die Angst begrenzt uns und es ist kein Vertrauen / Urvertrauen da. Dagegen bringt uns die Liebe aus der göttlichen Quelle mit dem Fluß des Lebens, der Lebendigkeit, der Freude, der Leichtigkeit, dem Loslassen, der Hingabe und dem Urvertrauen/Vertrauen in Verbindung, wenn unser Bewußtsein diesbezüglich eingeschlafen ist. Die göttliche Quelle weckt uns auf “Der Mensch denkt und Gott lenkt” und “Die göttliche Liebe ist die stärkste Kraft”.

Auch wäre es sehr gut alles zum Wohle aller zu tun, denn wenn die eigene Bedürfnisbefriedigung auf Kosten anderer geht, fällt das irgendwann wieder auf einen selbst zurück. Dies vergessen jedoch viele: “Was du nicht willst das man dir tut, das füg auch keinem anderen zu”!  Außerdem ist es sehr wichtig sein Potential, seine Fähigkeiten und die damit verbundene Macht / Größe mit Herz als charismatische Macht zu leben und nicht zum Manipulieren und zum Mißbrauch anderer Menschen / Lebewesen einzusetzen. Ebenso darf jeder lernen seinen Willen abzugeben und sich der göttlichen Führung und dem göttlichen Willen ganz und gar zu übergeben (Hingabe) und anzuvertrauen (Urvertrauen). Dann ist es egal was passiert - es ist immer alles wunderbar, jeder fühlt sich wohl und ist glücklich, verspielt und frei - und dies zum Wohle aller und eines jeden Einzelnen in der Einheit Gottes.

 Martha         

[Home] [english version] [Themen] [Veranstaltungen] [individuelle Hilfe] [Ausbildungen] [Buch] [kostenlos] [Links] [unsere Ziele] [Kontakt]