Home
english version
Themen
Veranstaltungen
individuelle Hilfe
Ausbildungen
Buch
kostenlos
Links
unsere Ziele
Kontakt

Die hermetischen Gesetze

 

Die hermetischen Gesetze sind die Regeln, nach denen die Schöpfung funktioniert. Durch sie läßt sich im Leben alles auf ganzheitliche Weise verstehen. So können sie beispielsweise helfen, die wirklichen Ursachen einer Situation herauszufinden und Ziele optimal zu verwirklichen.

 

Der Name “hermetische Gesetze” bezieht sich auf Hermes Trismegistos (der dreimal große Götterbote). Er soll im alten Ägypten als erster diese Schöpfungsregeln formuliert haben. 

I

Die hermetischen Gesetze im Überblick:    

                             Das Gesetz der Geistigkeit

        Das Gesetz der Entsprechung

        Das Gesetz der Schwingung

        Das Gesetz der Polarität

        Das Gesetz des Rhythmus

                             Das Gesetz von Ursache und Wirkung.

 

 

Der Ursprung allen Seins

Das hermetische Gesetz der Geistigkeit

 

Dieses Gesetz wird auch das ,,Gesetz des Ursprungs" genannt.

Es besagt, daß alles Existierende den gleichen Ursprung hat - den Geist. Dieses Wissen finden wir auch in den verschiedensten Religionen und wissenschaftlichen Erkenntnissen.

So beruhen zum Beispiel dieser Artikel, unsere Kleidung, Berufe, Städte und überhaupt alle Erfindungen auf verwirklichten Ideen.

Und auch unsere Gesundheit (siehe  ,,Der Placebo-Effekt") und Gefühle haben im Geistigen ihren Ursprung. Gefühle sind die Reaktion auf bestimte Gehirntätigkeiten. Wird beispielsweise von Wissenschaftlern ein spezieller Gehimbereich stimmuliert, so erlebt die Testperson ein spezielles Gefühl, das sie vielleicht als eine Mordswut bezeichnet. Wird ein anderer spezieller Gehimbereich auf die gleiche Weise stimmuliert~ so erlebt die Person jetzt ein anderes spezielles Gefühl, wie z.B. starke Freude. Durch unsere Gedanken können wir - auch ohne äußeren Einfluß - von einem Moment zum nächsten, von einem Gefühlextrem ins andere wechseln. Und auch gleiche Situationen werden von jedem von uns anders erlebt. Für den einen Menschen ist es traurig, daß der schöne Abend schon vorbei ist, ein anderer freut sich, daß er eine so schöne Zeit hatte und ein dritter freut sich schon auf die schönen Abende, die noch vor ihm liegen.

Und manchmal erleben wir sogar die gleiche Situation ganz anders. 

Auch die Intuition entspringt im Geistigen: Wir nehmen dabei in Form von Gefühlen, Bildern, inneren Stimmen oder Gedanken eine Botschaft von unserem höheren geistigen Selbst wahr. Die Botschaft kann dabei durchaus im Widerspruch zu unserem Verstand stehen, denn der Verstand hat nur ein sehr beschränktes Wissen und wird häufig auch von unseren Erwartungen beeinflußt.

  

Selbst die Materie hat einen geistigen Ursprung und reagiert auf unsere Gedanken, wie die verschiedensten Wissenschaftler festgestellt haben.Dies zeigt sich auch bei Feuerläufen oder an den vielen unheilbar Kranken, die entgegen aller ärztlicher Weisheit wieder gesund wurden, indem sie geistig daran arbeiteten. 

Wir können also immer unser (Er-)Leben selbst bestimmen. Was uns davon abhält und wie wir dies transformieren können, ist das Thema in eines zukünftigen Artikels.

 

[Home] [english version] [Themen] [Veranstaltungen] [individuelle Hilfe] [Ausbildungen] [Buch] [kostenlos] [Links] [unsere Ziele] [Kontakt]